inerinnerung
Der letzte Gruß von Maxins Züchterin


Maxin vom Fugerhof


«Maxin»

Bernhardiner Hündin/Saint Bernard female

gestorben am 12. Februar 2012

Das Leben ist vergänglich,
doch die Liebe, Achtung und Erinnerung bleiben für immer.

maxinchen

 

D/B: July/04/2000 in Tirol (A) Züchter/Breeder: Brigitte Linser

Bernhardiner (kurzhaar) Hündin, 65cm, 55kg, ÖKV (FCI) registriert

Saint Bernard (short hair) female, 25,5", 121lbs, ÖKV (FCI) registered

HD/ED A2/0

Hips/Ellbows Good/Normal


Kastriert/Spayed


Über Maxin/About Maxin:


Trotz ihrer Größe, ihrem gewaltigen Kopf und ihrem Gewicht war Maxin der zärtlichste Hund, den es gibt. Für uns war sie der beste Bernhardiner der Welt, unser Hofwächter, mein Seelentröster, unsere gute Tante für die Welpen, immer freundlich und mit einer Menge Güte und Würde. Wir sind froh, dass wir sie so lange bei uns haben durftem und bereuen nicht eine Minute und nicht einen Kilometer, sie damals aus Tirol zu uns geholt zu haben. Diese Entscheidung, einen Bernhardiner vom Fugerhof zu kaufen, war die beste Entscheidung im Jahr 2000. :) Danke Fam. Linser für diese Seele von Hund.

In spite of her height and weight, Maxin was the most gentle dog I have ever seen. For us she was the very best Saint Bernhard in the world! She kept guard over our yard, was my comforter and a good aunt for our puppies. She was always friendly and very tolerating. We are very happy that we had so many years together, she was worth the long travel to Tyrol (A) and we do not regret one kilometer. Buying a "Fugerhof"-Saint Bernhard was the best decision in the year 2000. :) Many thanks to the Linser family for such a good-hearted soul!


pracht
Maxin in voller Pracht

beobachten
Sie hat es geliebt, zu beobachten - hier mit 11 Jahren

baum hürde
Aber sportlich war sie auch

liebe
Und alle Aussies haben sie geliebt

aussie
Wohl weil sie dachte, dass sie selbst einer wäre :)

Nur auf der anderen Seite

Der Tod ist nichts,
ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
Ich bin ich, ihr seid ihr.

Das,was ich für euch war,bin ich immer noch.
Gebt mir den Namen,den ihr mir immer gegeben habt.
Sprecht mit mir,wie ihr es immer getan habt.
Gebraucht nicht eine andere Redensweise,
seid nicht feierlich oder traurig.

Lacht weiterhin über das,
worüber wir gemeinsam gelacht haben.
Betet, lacht,denkt an mich, betet für mich,
damit mein Name ausgesprochen wird,so wie es immer war,
ohne irgendeine besondere Betonung,
ohne die Spur eines Schattens.

Das Leben bedeutet das, was es immer war.
Der Faden ist nicht durchgeschnitten.
Weshalb soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein,
nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?

Ich bin nicht weit weg,
nur auf der anderen Seite des Weges.


(Henry Scott)


Maxin,
Wir werden dich nie vergessen.
Danke für die vielen schönen Jahre,
  die wir mit dir verbringen durften.

regenbogen
Blick aus meinem Küchenfenster im April 2012: Vor dem Küchenfenster, im Hof, lag immer Maxin. Ich bin mir sicher, das war ein Gruß von ihr mit dem sie sagen wollte, dass es ihr gut geht.
copyright by Regina Wendel - Borsteler Str. 2, 31749 - Auetal - amberglow.de      powered by www.drow.de